Autofahren mit Kindern stresst!

Dass Kinder ihre Eltern auf langen aber auch kurzen Autofahrten an den Rand des Wahnsinns treiben können – diese Erfahrung haben fast allen Eltern schon selbst gemacht. Den Satz „Wann sind wir endlich da?“ – wer kennt ihn nicht.

Man möchte ihn möglichst nicht hören, sondern einfach nur entspannt und sicher gemeinsam ans Ziel kommen. Unruhige oder schreiende Kinder werden bei der Autofahrt zur echten Belastung, vor allem wenn man sich als Fahrer/in am Steuer auf das Straßengeschehen konzentrieren muss. 12% der  Ablenkungen, die Autofahrer  mit Kleinkindern erleben gehen auf das Konto der Kleinen*. Mama und Papa schauen eben nach, wenn die kleinen Kinder krank sind, sich streiten und rebellieren oder mit Langeweile auf sich aufmerksam machen. Außerdem neigen Eltern dazu, die Sicherheitsfeatures der Kindersitze auch während der Fahrt zu checken. Sitzt der Gurt richtig? Ist auch alles sicher? Habe ich nichts falsch gemacht? Mit Kindern unterwegs zu sein ist für Eltern damit deutlich stressiger und ablenkender als z.B. zu telefonieren.  Und tatsächlich ist jedes zweite Kind im Auto falsch oder unzureichend gesichert. Ständig gibt es neue technische Hilfsmittel auf dem Markt und Vorschriften und Normen für Kindersitze ändern sich. Dies kann zwangsläufig zur Verunsicherung der Eltern führen. Hier ist also guter Rat teuer und hilfreiche Unterstützung für gestresste Eltern ist dringend gefragt. Wie also können sich Eltern und ihre Kleinen optimal fürs Autofahren präparieren um all den unnötigen Stress zu vermeiden? m:Baby bietet mit seinem funktionalen Ausstattungsprogramm alles, was Eltern hilft: Eine sichere, sinnvolle, altersgerechte und modular wählbare Welt der Mobilität für Kids vom Baby bis zu 4 Jahren.